Jugend Fussball
4. D Jugend
Mannschaftsfahrt nach Schönhagen

Es war mal wieder so weit: Schönhagen, das kleine idyllische Dorf an der Ostsee war das ziel unserer diesjährigen Mannschaftsfahrt. Für eine Woche ging es in die Unterkunft des Hamburger Sportbundes.

Das Essen, die Unterkunft und das Personal waren, wie immer, super; von der netten spanische Reinigungskraft, über den Hausmeister bis zum Koch.

Für unsere Aktivitäten war das Wetter optimal.
So konnten wir u.a. in der Ostsee baden, eine Menge Fußball spielen, Kegelschießen, dem Schnitzel nachjagen, Werwölfe enttarnen, Party machen, einfach mal chillen, Nächte "durchmachen",  und vieles mehr.

Das Team wuchs im Laufe der einwöchigen Ausfahrt weiter zusammen. Dies war neben dem Gemeinschaftserlebnis das primäre Ziel. Erst in zweiter Reihe stand der Aspekt der sportlichen Weiterbildung.

Mit tollen Eindrücken, wertvollen Erfahrungen und nun (noch) besser kennen gelernten Kindern geht es zurück in den (sportlichen) Alltag.

Vielen Dank an dieser Stelle an Angela für die tatkräftige Unterstützung. Ohne Dich wäre die Fahrt nicht das geworden, was sie wurde.

Trainer Jens

 

23.05.2016
Jugend Fussball
2. E Jugend
Vier mal drei gleich zwölf

Viertes Spiel – vierter Sieg, so lautet die Bilanz der 2. E Jugend von BU. Am vierten Spieltag empfingen wir die Kicker aus Buxtehude bei uns am Langenfort. Mit einer konzentrierten und engagierten Leistung wollten wir den vierten Sieg im vierten Spiel. Dass es heute gegen den aktuellen Tabellenletzten ging spielte keine Rolle. Wir wollten von Beginn an unser Spiel aufziehen und erzielten auch gleich mit der ersten Aktion das 1:0 durch Filip. Milli hatte den völlig freistehenden Filip mit einem klugen Pass bedient. Danach ging es Schlag auf Schlag. 2:0, 3:0 durch einen lupenreinen Hattrick durch Filip, der mustergültig durch Max und Mankirat in Szene gesetzt wurde. Durch eine schöne Einzelaktion konnte Max kurz darauf auf 4:0 erhöhen. Es erfolgte keine Gegenwehr seitens des Gegners. Weder körperlich noch spielerisch wurden wir ernsthaft in Gefahr gebracht. Vor der Pause konnten wir unseren Vorsprung noch durch einen verwandelten 9 Meter durch Milli und einem Tor durch Luciano auf ein, auch in dieser Höhe verdientes Zwischenergebnis von 6:0 ausbauen. Nach der Pause ging es rasant weiter! Filip konnte erneut nach einem Pass von Milli den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Nach einer Ecke von Filip erhöhte Baran per Kopf auf 8:0. Zwei Distanzschüsse von Filip, einem Drehschuss von Baran und einer schönen Einzelaktion von Anton stand es nach 45 Minuten 12:0 für BU. Das Torfestival für BU beendete Max durch einen erneuten sehenswerten Distanzschuss zum 13:0.  Den Ehrentreffen für unsere Gäste erzielte unser Gegner durch eine Einzelaktion nach einer Ecke. Das Tor hätte eigentlich nicht gewertet werden dürfen, da der Spieler sich den Ball selber vorgelegt hatte. Das sollte aber nicht die durchweg klasse Leistung schmälern. Und so stehen wir – da Tonndorf ihr Spiel gegen Bramfeld verlegt hat – nach dem vierten Spieltag erstmals  auf dem ersten Tabellenplatz. Und weil es so schön ist, geben wir diesen nicht mehr her.

 

Tore: 1:0 (1‘ Filip), 2:0 (5‘ Filip), 3:0 (8‘ Filip), 4:0 (12‘ Max), 5:0 (15‘ Amira 9m), 6:0 (18‘ Liciano9), 7:0 (32‘ Filip), 8:0 (38‘ Baran), 9:0 (40‘ Filip), 10:0 (43‘ Filip), 11:0 (43‘ Baran), 12:0 (45‘ Anton), 13:0 (46‘ Max), 13:1 (47‘)

Es spielten: Niclas, Anton, Max, Mankirat, Sinan, Amira, Baran, Filip, Jandiel und Luciano

08.05.2016
Frauen Fussball
1. Frauen
Sieg gegen Blankenese zum Abschluss

7.5.2016 – Mit einem 2:0 gegen Komet Blankenese gestaltete die 1. Frauenmannschaft von BU auch ihr letztes Punktspiel in dieser Saison erfolgreich und verteidigte ihren großen Punktevorsprung auf die Verfolger in der Landesliga.

Bei herrlichem Sommer Sonnen Wetter war es am vergangenen Samstag am heimischen Langenfort ein Spiel, das gar nicht so untypisch für diese Saison war: Über weite Strecken des Spiels wurde von unserer Mannschaft kein besonders inspirierender Fußball gespielt, die Gegnerinnen kämpften engagiert und hielten das Spiel lange offen, aber wenn es darauf ankam, konnte unser Team immer zulegen und die entscheidenden Treffer erzielen.

In der ersten Halbzeit war dann auch beim besten Willen nicht zu erkennen, welches Team gerade überlegen Landesligameister geworden war und welches Team noch gegen den Abstieg in die Bezirksliga kämpfte. So war es nicht unsere Mannschaft, die mehr vom Spiel hatte, sondern die sehr engagiert kämpfenden und spielenden Gäste aus Blankenese. Für unsere Mannschaft standen exakt zwei „halbe“ Torchancen auf dem Notizzettel des Berichterstatters: ein Freistoß von Amina aus 16 Metern, der hoch über das Tor flog (35. Minute), und eine Ecke, die von Kimberly gefährlich vor das Tor geschlagen wurde, aber von Freund und Feind verfehlt wurde (43. Minute). Mehr war nicht zu notieren.

Nur gut, dass auch die Gästespielerinnen zeigten, warum sie mit bisher 21 erzielten Toren nicht gerade zu den angriffsstärksten Mannschaften der Liga gehören. Zumeist hatte unsere Abwehr die Sache souverän im Griff. Aber zwei, drei Male gelang es Blankenese doch, recht gefährliche Schüsse auf das diesmal wieder von Annika gehütete Tor abzufeuern. Diese verfehlten aber ihr Ziel bzw. wurden von Annika entschärft.

Nach 45 Minuten Sommerfußball musste Trainer Jens in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte gefunden haben, um unsere Mannschaft zu etwas mehr Engagement zu bewegen. Gleich mit Wiederanpfiff des Schiedsrichters, der mit der fairen Partie keine Mühe hatte, spielte unsere Mannschaft jetzt weitaus energischer nach vorne und hatte in den ersten fünf Minuten mehr gelungene Aktionen nach vorne als in der gesamten ersten Spielhälfte. So dauerte es auch nicht lange, bis sich unsere Mannschaft für ihre augenfällige Leistungssteigerung mit der 1:0 Führung belohnte: in der 50. Minute Steilpass auf Rebecca, die zwischen zwei Blankeneser Abwehrspielerinnen durch sprintete und den Ball an der herauseilenden Keeperin vorbei zur Führung ins Tor schob.

Fünf Minuten später war es wiederum Rebecca, die eigentlich auf 2:0 hätte erhöhen müssen. Aber sie brachte das Kunststück fertig, den Ball nach einer tollen Hereingabe von Nadine von rechts aus rund zwei Metern am leeren Tor vorbeizuschießen. Wenig später dann aber doch das zweite Tor für unsere Mannschaft: Präzise Ecke von Isabell von der rechten Seite genau auf den Kopf von Kimberly, die mit einem wuchtigen Kopfball wie aus dem Lehrbuch der Blankeneser Torhüterin keine Abwehrchance ließ.

Damit war die Vorentscheidung in diesem Spiel gefallen, denn die Gäste gaben sich zwar zu keinem Zeitpunkt auf, waren aber im Angriff einfach zu harmlos, um unsere Mannschaft jetzt noch in Gefahr zu bringen. In den Folgeminuten hätte BU leicht das Ergebnis noch klarer gestalten können, aber Amina, Rebecca und die diesmal als Feldspielerin eingewechselte Melanie vergaben weitere gute Torgelegenheiten. Auf der anderen Seite musste Annika in der 80. Minute noch einmal einen gefährlichen Schuss der Gäste mit den Fäusten parieren.

So blieb es am Ende beim aufgrund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit verdienten 16. Saisonsieg für unsere Mannschaft. Bei gleichzeitig nur 3 Unentschieden und einer Niederlage (in Appen) schließt unsere Mannschaft damit die Landesliga mit 51 Punkten und einem Torverhältnis von 54:18 ab. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Appen, der von diesem Platz auch im letzten Spiel nicht mehr verdrängt werden kann, beträgt damit mindestens 11 (!!) Punkte. (Eine etwas ausführlichere Analyse der Saison unserer Mannschaft ist vom Berichterstatter demnächst noch geplant).

BU spielte mit: Anne, Pauline, Oliva, Juliane (ab 57. Emily), Aleyna, Raquel (ab 67. Melanie), Kimberly, Isabell, Rebecca, Nadine, Amina

Tore: Rebecca, Kimberly

07.05.2016
Frauen Fussball
1. Frauen
Souveräner 3:0 Sieg in Schnelsen

30.4.2016 – Mit einem nie gefährdeten 3:0 bei Germania Schnelsen feierte die 1. Frauenmannschaft von BU am vergangenen Samstag ihren 15. Saisonerfolg. Sie baute damit ihren ohnehin schon großen Vorsprung auf die Verfolger weiter aus.

Bei regnerischem Aprilwetter erwischte unsere Mannschaft auf dem Rasenplatz am Königskinderweg in Schnelsen einen Auftakt nach Maß. Es waren noch keine zwei Minuten gespielt, als Vanessa nach einem Steilpass von Sophie von links in den Strafraum lief und mit einem Schuss ins lange Eck (der Innenpfosten half etwas mit) die 1:0 Führung erzielte. Dieses  schnelle Tor sorgte für die nötige Sicherheit bei unserer Mannschaft. Das Spiel wurde klar dominiert, Schnelsen kam kaum einmal über die Mittellinie und Melanie im BU Tor kam nur durch gelegentliche Rückpässe der Abwehrspielerinnen ins Spiel. Nach vorne wurde gut kombiniert, von dem schwachen Passspiel, das unsere Mannschaft schon häufiger auf Rasen auszeichnete war in der 1. Halbzeit erfreulicherweise wenig zu sehen.

Lohn der klaren Überlegenheit war in der 12. Minute das 2:0 von Amina, die nach einer Flanke von Kimberly völlig frei im Strafraum zum Schuss kam. Zwar ging der Ball zunächst nur gegen den Pfosten, traf aber von da die Schnelsener Torhüterin und prallte dann über die Linie. Im weiteren Spielverlauf boten sich dann unserer Mannschaft zahlreiche weitere gute Einschussgelegenheiten, von denen aber nur eine bis zum Halbzeitpfiff genutzt werden konnte. In der 37. Minute war es Sophie, die zum 3:0 einschoss. Einen hohen, eigentlich relativ harmlosen Schuss ließ die Torhüterin passieren. Dies war ihr 18. Saisontreffer, womit sie wieder die alleinige Führung in der Torschützenliste übernehmen konnte. Weitere gute Chancen von Amina, Sophie und Kimberly blieben dagegen ungenutzt, so dass es mit einem für die Gastgeberinnen fast schmeichelhaften 3:0 in die Halbzeit ging.

Wer in der 2. Halbzeit auf eine Fortsetzung des guten Spiels unserer Mannschaft gehofft hatte, wurde dann leider enttäuscht. Zwar hatte unser Team die Partie weiter weitgehend im Griff, aber das Spiel nach vorne klappte jetzt nicht mehr so gut wie in den ersten 45 Minuten. Als Folge blieben gefährliche Torraumszenen Mangelware. Die beste Chance vergab noch Pauline in der 60. Minute als sie nach einer weiten Freistoßflanke von Kimberly von rechts am langen Pfosten in den Ball lief, diesen aber nicht richtig kontrollieren konnte, so dass er die Querlatte touchierte anstatt ins Tor zu gehen. Eine Minute vor Schluss gab es dann doch noch die erste und einzige Torchance für die Gastgeberinnen. Aber Melanie konnte einen strammen Schuss aus rund 18 Metern mit einer schönen Parade über die Latte lenken und somit ihr Tor in diesem Spiel sauber halten.

Fazit: Nachdem die Meisterschaft und der Aufstieg unter Dach und Fach sind, spielt unsere Mannschaft locker auf und zeigt eine klare Dominanz auf dem Spielfeld, die sie doch in einigen Spielen zuvor vermissen ließ. Allerdings könnten die Ergebnisse bei etwas besserer Ausnutzung der zahlreichen Torgelegenheiten doch noch etwas klarer ausfallen.

Letzte Gelegenheit in dieser Saison, dies zu ändern, bietet sich am kommenden Samstag (7.5.), wenn unsere Mannschaft am heimischen Langenfort Komet Blankenese erwartet (Anpfiff 13.30 Uhr).

BU spielte mit: Melanie, Emily, Olivia (Mandy), Raquel, Pauline, Isabell (Aleyna), Kimberly, Sophie (Liska), Nadine, auf der Bank: Juliane, Annika, Precious

Tore: Vanessa, Amina, Sophie

02.05.2016
Frauen Fussball
2. Frauen
2. Frauen verlieren in Wellingsbüttel

Bereits am Samstag ging es für die 2. Frauen nach Wellingsbüttel. Eigentlich gut auf das Spiel eingestellt starteten wir in die Partie, doch an der Umsetzung der vorgenommenen Dinge scheiterten wir.
Wellingsbüttel machte sofort Druck und kam mit ihren schnellen Offensivspielerinnen immer wieder zu guten Chancen.
Nach kurzer Zeit stand es dann auch schon 1:0. Auch wenn der Schiri hier eine Abseitsposition übersah, so war es trotzdem eine verdiente Führung.
Bu machte im Aufbauspiel nach vorne einfach zu viele Fehler und stand zu weit von den Gegnerinnen weg, so dass sie eigentlich nur hinterher rannten.

Mitte der ersten Halbzeit viel dann noch das unglückliche 2:0, bei dem Lena den Ball, beim Versuch ihn zu klären, leider ins eigene Tor leitete. Bis zur Pause hatte Wellingsbüttel noch ein paar Chancen, aber Torfrau Sophia hatte einen guten Tag und ließ nichts mehr rein.

Die Halbzeitansprache hat dann wohl gewirkt, denn BU kam aus der Kabine und kam über den Kampf zurück ins Spiel.
Die Wellingsbüttlerinnen mochten es nicht Zweikämpfe führen zu müssen und BU tat dies nun endlich. Aber vorne klappte es immernoch nicht so richtig, so dass es nun zwar ein paar Torchancen für BU gab, diese jedoch nicht so richtig gefährlich wurden. Auf der anderen Seite sah es ähnlich aus, da BU Wellingsbüttel nun besser im Griff hatte. So blieb es nach 90 Minuten eine verdiente 2:0 Niederlage, die in der ersten Halbzeit besiegelt wurde.

Aufstellung:
Tor: Sophia
Defensiv: Aliza (Franzi) − LenaHena (Janna) − Merle
Offensiv: LockeChristin (Cilia) − LuisaCondorBiestLina

02.05.2016
Punktspiel
Frauen Fussball
3. Frauen
3. Frauen siegen mit Sieben

Unter ungünstigen Voraussetzungen, nur zu siebt und kein Torwart, starteten die 3. Frauen gestern in das Spiel gegen den ETV.
Anfangs war die Devise hinten sicher Stehen und vorne auf eine Chance warten. 
Schnell wurde klar, dass wir besser ins Spiel gefunden haben als die Gegner und so konnte der ein oder andere Angriff gestartet werden.

Dies gelang auch, durch die super Abstöße unserer Ersatztorhüterin Nora, die den Ball gezielt nach vorne schoss. Hier lauerte Anni, meistens gar nicht im Abseits, auf ihren langen Ball um durch zu starten. 
BU wurde nun mutiger und spielte viele gute Pässe nach vorne und brachte ETV oft in Bedrängnis vorm Tor, doch es schien als wollte der Ball einfach nicht im Netz landen.
In der 12. Minute belohnte Kaddie sich und die starke Leistung der Mannschaft erstmalig.

BU hatte das Spiel nun vollkommen im Griff, ließ hinten absolut nichts zu, sodass Nora, die spitze im Tor war, keine Scheu vorm Ball zeigte und auch super mitspielte eigentlich nichts mehr zu tun hatte.
Kaddie war es auch, die in der 27. Minute das Leder ein weiteres Mal einnetzte. 
Nur 8 Minuten Später hätte sie ihren Lupenreinen Hattrick vollenden können, denn sie tritt zum Hand Neunmeter an. Allerdings hörte sie wohl leider nicht auf ihre Intuition sondern auf Anweisung des Trainers und Zimmerte voll aufs Tor, die Torhüterin hat sich erschrocken und riss die Arme hoch und hat den Ball so halten können.
Anni scheiterte mehrere Male an Torhüterin, Latte und Pfosten bevor sie zum 3:0 Halbzeitstand erhöhen konnte. 

Zweite Halbzeit startet BU ohne Veränderung in der Besetzung. 
Nach 5 Minuten wieder Anpfiff lupfte Kaddie nach Vorteilsituation über die Torhüterin, die außerhalb der Strafraumgrenze Hand nahm, ins leere Tor. 
Auch wenn die Kräfte etwas geschwunden sind hielt sich BU wacker und hielt das Ergebnis 4:0 bis zum Schlusspfiff. 

So wurde das 2. Mal in Folge das BU Lied geschmettert und die drei Punkte blieben verdient am Langenfort.

Aufstellung
Tor: Nora
Defensiv: Lisa, Sarina, Schleife
Offensiv: Elena, Kaddie, Anni

01.05.2016
  • 23.05. 2016
    Mannschaftsfahrt nach Schönhagen
  • 08.05. 2016
    Vier mal drei gleich zwölf
  • 07.05. 2016
    Sieg gegen Blankenese zum Abschluss
  • 02.05. 2016
    Souveräner 3:0 Sieg in Schnelsen
  • 02.05. 2016
    2. Frauen verlieren in Wellingsbüttel
  • 01.05. 2016
    3. Frauen siegen mit Sieben

Der HSV Barmbek Uhlenhorst möchte mit diesem Internet Auftritt seine, inzwischen über 1000 Mitglieder, aber auch alle Freunde des Vereins und am Sport in Barmbek interessierte Menschen tagesaktuell informieren.
Wir hoffen sehr, dass wir mit dieser Form der Kommunikation deutliche Informationen für alle bieten.

mehr...
BU Mitgliedschaft
Du möchtest auch Mitglied der BU Familie werden? Wie es geht und was es kostet...
FanShop
BU Fanshop
Von der Anstecknadel bis zum Winpel, alles was der BUligan so braucht...
BU Spielorte
Alle Informationen zu unseren Spielorten...
Die haben zur Zeit keine weiteren Termine geplant!
Wie findest Du die neue Webseite?
1
Note 5 - Scheisse, wo ist die Alte?
2
Note 4 - Erst mal rantasten...
3
Note 3 - Ganz ordentlich
4
Note 2 - Sauber!
5
Note 1 - Richtig Geil!
Teilnehmer: 855
27.05.
6
26.05.
48
25.05.
48
24.05.
29
23.05.
48
22.05.
35
21.05.
36
Besucher:
1.000.000
Tagesrekord:
719
Teamrekord:
89
Downloads
Kontakt
© by HSV Barmbek-Uhlenhorst e. V.
Impressum
Statistik
Start -
BU Online
Login oder registrieren
HSV Barmbek-Uhlenhorst
Der Kultverein - Mitten inne Stadt, mitten in Barmbek.
Fußball
Handball
Gymnastik
Tischtennis
Keine Cookies