· Startseite
     

Startseite
Verein
Verantwortliche
Kontakt
Mitglied werden
Sportanlagen
Galerie
Downloads
BU Community
BU Fanshop
Links







Rahlstedt 4. Senioren – BU 1. Senioren 0:124.10. 2014

Kleine Erwartungen, großer Sieg

 

Wenn du glaubst, es geht nicht schlimmer, kommt von irgendwo ein Lichtlein her – oder so ähnlich. Egal, unsere Erwartungen für das Pokalspiel gegen Rahlstedt an diesem lauschig−sonnigen Sonntagmorgen waren, sagen wir mal, schaumgebremst. Immer noch einige im Urlaub, immer noch einige angeschlagen. Beide Keeper indisponiert, der einzig anwesende, etatmäßige Stürmer musste ins Tor. Trotz allem: Die Dinos legten eine der spielerisch und taktisch besten Partien dieser Saison hin. Und das gegen die vermeintlich spielstärkste Truppe unserer Staffel.

 

Bernd also im Tor, El Presidente als Knipser – ist ja nicht so, dass wir keine Lösungen für knifflige Situationen hätten. Immerhin die Abwehr stand ohne personelle Veränderungen. Das Spiel zunächst ausgeglichen, ein paar leichte Chancen auf beiden Seiten. Marko demonstriert unter anderem in der 8. Minute wieder seine Schussstärke. Der Schiedsrichter, stets vom Mittelkreis aus auf Ballhöhe, findet anscheinend seine Pfeife nicht, lässt Fouls gegen Olaf und Faraj ungeahndet. Aus letzterer Situation entsteht eine Schussmöglichkeit für die Gatsgeber, die Bernd unten rechts rausfischt. Ansonsten hat der Notnagel−Keeper einen recht ruhigen Tag, weil die Defensive um den glänzend aufgelegten Jürgen nichts zulässt. Halbzeit.

 

Ähnlich ungefährlich läuft der zweite Durchgang an. Fernschussversuche von Detlev und Thomas bleiben erfolglos. Rahlstedt weitgehend ideenlos. Die Blaugelben haben nun leichte Vorteile. Piers, inzwischen für Ralf in der Partie, versucht vorne etwas Unruhe hineinzubringen. Der Geruch der unerwünschten Verlängerung wabert schon über den neuen Kunstrasenplatz, als plötzlich Tom ohne Trikot durch die Gegend läuft. So richtig hatte keiner mitbekommen, dass sein Volleyschuss nach Pike−Flanke von T. Cavello im Tor gelandet war. Wer rechnet schon damit? 69. Minute, wir führen, irre! Rahlstedt marschiert nun mit letzter Kraft, völlig verzweifelt und weiter phantasielos auf unser Tor. Kommt aber kaum was durch.

 

Im Gegenzug wieder eine Flanke auf Piers, der sich gegen den umherirrenden Keeper durchsetzt und von diesem dann im Strafraum gelegt wird. Nach sekundenlangem inneren Kampf pfeift der Schiri Elfmeter, lässt aber die eigentlich fällige rote Karte stecken. Bernd wacht wieder auf, als Jürgen ihn zum Elfmeterpunkt bittet – und setzt ihn links daneben. Okay, Frankie, nächstes Mal bist du wieder dran… Kurz danach ist Schluss, wir haben tätsächlich die nächste Runde erreicht. Und alles in allem kann man jetzt guten Gewissens sagen, dass wir, egal in welcher Besetzung, eine echt gute, abgeklärte Mannschaft sind. Nächste Beweisführung: Freitag, ab 19 Uhr am Langenfort gegen Bergstedt.

Ganze Nachricht - Fussball Herren - Super Senioren
2:2 im Derby gegen Paloma19.10. 2014

1. Herren: Vor strahlendem Sonnenschein und toller Kulisse lieferten sich der USC Paloma und unsere Liga einen spannenden "Battle of Barmbek". Nachdem wir in der ersten Halbzeit durch einen im wahrsten Sinne des Wortes "Sonntagsschuss" von Korczanowski in Führung gingen, kam Paloma durch einen äußerst fragwürdigen Handelfmeter gleich nach Beginn der zweiten Halbzeit zurück ins Spiel. Paloma nutzte die kurz entstandene Unsicherheit unseres Teams daraufhin eiskalt zur 2:1 Führung. BU brauchte einige Zeit um sich vom Doppelschlag zu erholen, und kam erst in der Schlussviertelstunde zu weiteren Chancen. Unsere starke kämpferische Leistung wurde schließlich in der 92.min durch einen Treffer des eingewechselten Schinzel belohnt. (Foto(s): Dimitri Ismer)
Übrigens: Nicht vergessen, heute ab 20 Uhr die Radio Hamburg FussiFreunde Show (UKW 104,0) einzuschalten!

Ganze Nachricht - Fussball Herren - 1. Herren
Training17.10. 2014

Hallo liebe Eltern, hallo Jungs,

die erste Ferienwoche ist nun vorbei und ich hoffe, ihr habt viel Spaß gehabt. Am Dienstag, den 21.10.14 um 17:00 Uhr (wie gehabt) findet Training statt. Bitte wie immer bringt viel Lust mit. Bis dahin. Eurer Trainer Reza

 

 

 

Ganze Nachricht - Fussball Jugend - 1. D Jugend
Spiel BU 2. Frauen fällt aus!17.10. 2014

Blau Weiß 96 1. Frauen treten am Samstag nicht an!

Ganze Nachricht - Fussball Frauen - 2. Frauen (U23)
Verstaerkung gesucht!!!15.10. 2014

Für die kommenden Aufgaben (Hallenmeisterschaft, Turniere, Saison im Frühjahr) suchen wir für unsere E−Jugend (J1) Spieler des Jahrgangs 2005, die Lust haben, regelmäßig und ambitioniert montags und mittwochs zu trainieren. Es erwartet Dich ein super Kunstrasen und sämtliches Equiqment, was man für ein vernünftiges Training benötigt. Spass an der Bewegung sowie die Bereitschaft, sich mit den besten Mannschaften Hamburgs messen zu wollen, ist Grundvorauszahlung. Interessierte Torhüter werden separat von einem Torwarttrainer gefördert und gefordert. Kontakt: 0176−72 14 1006 oder barmbekuhlenhorst2005@yahoo.de

Ganze Nachricht - Fussball Jugend - 5. E Jugend
0,63 Prozent machen den Unterschied aus 13.10. 2014

1. Herren: Wir haben die Abstimmung gewonnen. Danke an Alle die für das Spiel gevotet haben.

Also am Sontag ab 20:00 Uhr Radio−Hamburg einschalten.

http://www.radiohamburg.fussifreunde.de/umfrage.page?id=951

 

 

Ganze Nachricht - Fussball Herren - 1. Herren
Heimsieg für unsere Liga12.10. 2014

1. Herren: Durch den verdienten 3:0 Heimsieg über den Tabellendritten VFL Pinneberg konnten wir aus den letzten fünf Spielen 13 von 15 möglichen Punkten erzielen. Nach torloser erster Halbzeit trafen Sa Borges−Dju, Polzin & Odabas. Sicherlich ein Grund für den aktuell positiven Lauf ist, das wir mit bis dato nur 10 Gegentreffern die aktuell zweitbeste Defensive der Oberliga Hamburg stellen.
Am nächsten Sonntag kommt es nun zum Battle of Barmbek! Anstoß ist wie gewohnt um 10:45 Uhr an der Brucknerstraße, allerdings nicht mehr auf roter Erde, sondern jetzt erstmalig für uns auf neuem Kunstrasenplatz! (Foto(s): Dimitri Ismer)

Ganze Nachricht - Fussball Herren - 1. Herren
Duselsieg im Spitzenspiel11.10. 2014

11.10.2014 – Mit einem glücklichen 2:1−Sieg gegen den Tabellenzweiten HEBC verteidigte die 2. Frauenmannschaft von BU ihre Tabellenführung in der Bezirksliga West. Wer – wie in den bisherigen Spielen – auf ein leichtes Spiel auch gegen die Frauen aus Eimsbüttel gehofft hatte, sah sich schnell getäuscht. Die Gegnerinnen, die bis zu diesem Spiel ebenfalls verlustpunktfrei waren, hielten während der gesamten 90 Minuten sehr kämpferisch dagegen und brachten unsere Mannschaft häufig in Verlegenheit.

Dabei begann das Spiel wie so oft in dieser Saison: mit einer schnellen Führung für BU. Bereits in der 2. Minuten gelang Nessi die 1:0−Führung. Nach einer Ecke wurde sie am Fünfmeterraum angeschossen und der Ball rollte irgendwie ins Tor – ein „Poschitor“, wie eine Zuschauerin sehr richtig bemerkte. Die Folgeminuten gehörten dann weiterhin den BU−Frauen. Sie versäumten es aber, schnell die Führung auszubauen, als Marie nach einem Konter frei an der Torhüterin scheiterte. Aber mit fortschreitender Spielzeit kaufte HEBC unseren Frauen immer mehr den Schneid ab. Es wurde früh und konsequent der BU−Spielaufbau gestört und die meisten Zweikämpfe gewonnen. Unsere Frauen waren von der nicht gewohnten Gegenwehr sichtbar beeindruckt. Viele Pässe landeten direkt bei den Gegnerinnen und es gelang kaum mal ein durchdachter Spielzug. Bereits in der 10. Minute fiel der Ausgleich, als nach einem Steilpass die HEBC−Stürmerin allein auf Andrea zulief und überlegt an ihr vorbei einschoss. In den folgenden 25 Minuten erspielte sich HEBC ein Übergewicht und hatte auch einige Chancen zur Führung, die aber vergeben wurden. So ab der 35. Minuten fing sich BU dann etwas, gestaltete das Spiel wieder ausgeglichener und kam ebenfalls zu einigen Chancen, die aber nichts einbrachten. Mit einem aus BU−Sicht etwas glücklichen 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit verlief dann über weite Strecken recht ausgeglichen ohne besondere Höhepunkte. HEBC konnte jetzt nicht mehr ganz ihr sehr laufintensives und körperbetontes Spiel durchziehen, so dass die BU−Abwehr – anders als in der 1. Halbzeit – kaum einmal vor Probleme gestellt wurde. Allerdings gelang es auch unserer Mannschaft kaum, die ebenfalls sattelfeste HEBC−Abwehr auszuspielen. Erst in der 72. Minute wieder ein „Aufreger“. Aber die sichere Torhüterin der Eimsbüttlerinnen konnte einen gefährlichen Fernschuss von Safia entschärfen. Eine Minute später fiel dann die überraschende Führung für BU. Nessi brachte eine Ecke von links scharf und recht flach vor das Tor und nach zwei Berührungen von HEBC−Spielerinnen war der Ball plötzlich im Tor. Aber auch „Duseltore“ zählen. Die glückliche Art und Weise der Entstehung schmälerte nicht die Freude unserer Mannschaft über die Führung.

In den verbleibenden Minuten versuchten dann die HEBC−Frauen noch einmal alles, um den Ausgleich zu erzielen. Aber die BU−Abwehr stand weiterhin recht sicher und ließ nichts zu – bis auf eine Ausnahme: In der 90. Minute hatte HEBC noch eine Riesenchance zum Ausgleich. Genaugenommen waren es gleich mehrere Chancen, denn nach einem Getümmel im Strafraum, wurden mindestens zwei Schüsse kurz vor der Torlinie mit vereinten Kräften abgewehrt bevor der Ball endgültig am Tor vorbeigeschossen wurde. Wenig später war Schluss und unsere Mannschaft konnte sich über weitere drei Punkte und einen Ausbau der Tabellenführung freuen.

Fazit: Ein glücklicher Sieg gegen den bisher mit Abstand stärksten Gegner in der Bezirksliga West. Ein Unentschieden wäre sicher der gerechte Spielausgang gewesen. Aber Fußball ist halt nicht immer gerecht und so hat unsere Mannschaft heute mit dem Sieg gegen den wohl härtesten Aufstiegskonkurrenten einen ersten großen Schritt in Richtung Meisterschaft und Aufstieg gemacht. Natürlich ist die Saison noch lang und es bleibt abzuwarten, wie unsere Mannschaft sich schlägt, wenn das Wetter winterlicher wird. Aber die bisher gezeigten Leistungen unserer Mannschaft und der meisten Mitkonkurrenten lassen den Berichterstatter doch mit einigem Optimismus in den weiteren Saisonverlauf gehen. Das Spiel heute kam zur rechten Zeit, denn erstmals wurde unsere junge Mannschaft voll gefordert und hat gesehen, dass auch mal mit Gegenwehr zu rechnen ist und es noch viel zu verbessern gibt.

BU spielte mit: Andrea,  Raquel, Vanessa L., Olivia, Juliane (ab 58. Pauline H.), Isabell, Vanessa O., Kimberly, Amina (ab 85. Maja), Safia, Marie (ab 75. Annika); nicht eingesetzt: Lena

Tore: Vanessa (Nessi), Eigentor

Ganze Nachricht - Fussball Frauen - 2. Frauen (U23)
Ein Tag für den Amateur−Fussball11.10. 2014

Die Idee kam – wie so oft wenn es um Fußball geht – aus England. James Doe, engagierter Fan aus London, hatte eine Vision. Zumindest an einem Wochenende im Jahr sollten die Fans der großen Profi−Vereine mal wieder zu dem Verein ihres Viertels, ihres Dorfes gehen und somit nicht nur Geld in die oft klammen Kassen der Clubs spülen, sondern den unterklassigen Fußball allgemein aufwerten. Die Initiative stieß auf Gegenliebe, den „Non−League Day“ gibt es seit 2010.

Also alle auf zur Anfield zum Spiel BU − VFL Pinneberg am 12.10.2014 um 14:00 

Ganze Nachricht - Fussball Herren - 1. Herren
6:1 gegen Friedrichsgabe05.10. 2014

05.10.2014 – Mit einem ungefährdeten 6:1−Erfolg beim SV Friedrichsgabe setzte die 2. Frauenmannschaft von BU ihren Siegeszug in der Bezirksliga West fort und verteidigten souverän die Tabellenführung.

Allerdings erinnerten weite Teile des Spiels zum Leidwesen von Trainer Jens und der zahlreichen mitgereisten Fans weniger an ein Fußballspiel mit gepflegten Kombinationen als an ein wildes Hin− und Hergedresche des Balls. Aber der Reihe nach:

Bei bestem herbstlichen Fußballwetter startete BU auf dem schönen Rasenplatz im Friedrichsgaber Waldstadion wie die Zuschauer es in dieser Saison gewohnt sind: Schnell wurde das Kommando auf dem Platz übernommen, der Ball lief flüssig durch die eigenen Reihen und es wurde mit Direktspiel um die Gegnerinnen herum kombiniert. Folgerichtig fielen auch schnell die ersten Tore: Nach einem Pass von Marie drückte Safia in der 5. Minute den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. In der 12. Minute war es Vanessa, die – nach einen Ablage von Kimberly – mit einem knallharten Schuss aus rund 20 Metern auf 2:0 erhöhte. Wiederum Vanessa war auch die Torschützin zum 3:0. Nachdem sie an der Strafraumgrenze an den Ball kam, umkurvte sie zwei Gegenspielerinnen und schob locker den Ball in die lange rechte Ecke des Tores.

Im Gefühl der sicheren Führung wurden dann etwas der „Fuß vom Gas genommen“. Einige Unsicherheiten in der Abwehr ermöglichten den Gastgeberinnen in der Folgezeit zwei gute Torchancen, die aber vergeben wurden (in der 37. Minute musste dabei auch der Pfosten retten). In der 40. Minute nach längerer Zeit mal wieder eine schöne Kombination von BU. Vanessa setzte sich gut außen durch und Annika hatte keine Probleme, den folgenden Querpass aus kurzer Distanz im Tor unterzubringen. In der 43. konnte Friedrichsgabe dann mit einem Schuss von der Strafraumgrenze auf 4:1 verkürzen.

War es bis dahin im Großen und Ganzen noch ein recht ansehnliches Spiel, kann man über die dann folgenden 40 Minuten getrost den Mantel des Schweigens hüllen – zumindest was die Spielkultur angeht. So ein wenig der Auslöser dafür, dass unsere Mannschaft das Kombinationsspiel in der Folgezeit einstellte (Friedrichsgabe hatte sowie über weite Strecken keins), war ein sehr rüdes Foul gegen Vanessa in der 44. Minute. Sie wurde nahe der Auslinie von ihrer Gegenspielerin mit einem Bodycheck zu Boden geschickt und knallte auf die Laufbahn, die den Platz umgibt. Völlig unverständlich, dass der Schiedsrichter, der viele Ruppigkeiten während des Spiels nicht pfiff, hier zwar auf Freistoß entschied, es aber bei einer Ermahnung beließ und die Karten (vergessen?) stecken ließ. Wenn dies kein zumindest dunkelgelb−würdiges Foul war, dann weiß der Berichterstatter auch nicht, bei welcher Art von Foul man überhaupt noch Karten geben sollte. Gott sei Dank konnte Vanessa dann nach einer kurzen Behandlungspause weiterspielen.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff erwischte es dann Kimberly, die sich bei einem Zweikampf am eigenen Strafraum so verletzte, dass sie gestützt das Feld verlassen musste. Sie probierte es dann nach der Halbzeitpause noch einmal, aber schnell war klar, dass eine humpelnde Kimberly der Mannschaft nicht helfen konnte. Für sie kam in der 52. Minute Maja.

Vom Spiel selbst ist ansonsten bis zur 80. Minute nicht viel zu berichten. Zwar kam die BU−Abwehr in keine größere Verlegenheit mehr, aber nach vorne lief leider auch nicht mehr viel zusammen. Die Bälle flogen wild hin und her, viele Einzelaktionen endeten in der vielbeinigen Friedrichsgaber Abwehr. Gelegentliche Schüsse landeten entweder neben dem Tor oder waren so harmlos, dass die Keeperin keine große Mühe hatte, sie zu entschärfen. In der 68. Minute ersetzte Andrea dann Sabrina, die bei einer Abwehraktion etwas abbekam.

Etwas mehr Fußball gespielt wurde doch noch einmal in den letzten zehn Minuten. In der 80. war es Safia, die mit einem schönen Hochschuss aus rund 16 Metern für das 5:1 sorgte. Und in der 83. Minute erhöhte Maja mit einem Schuss aus 10 Metern auf den Endstand von 6:1.

Fazit: Gute erste 30 bis 40 und letzte zehn Minuten, dazwischen viel Krampf, den man schnell vergessen sollte. Am Ende stehen aber drei Punkte auf der Habenseite und die Verteidigung der Tabellenführung. Und am kommenden Samstag um 11.00 Uhr steht dann am Langenfort das Spitzenspiel gegen die ebenfalls noch verlustpunktfreie Mannschaft von HEBC auf dem Spielplan. Hoffen wir, dass bis dahin alle angeschlagenen Spielerinnen wieder fit sind.

BU spielte mit: Sabrina (ab 68. Andrea),  Raquel, Stefanie (ab 42. Lina), Pauline H., Juliane, Isabell, Vanessa O., Kimberly (ab 50. Maja), Safia, Annika, Marie

 

Tore: Safia 2, Vanessa (Nessi) 2, Annika, Maja

Ganze Nachricht - Fussball Frauen - 2. Frauen (U23)
>> Das ganze Archiv


registrieren! | Passwort?

Gästebuch
Forum

Punktspiel
1. Herren
gegen
TSV Buchholz 08
Sonntag, 26. Oktober
14:00 Uhr
.:alle Termine:..:Infos:.

BU Umfrage
Spielt eine unserer Herrenmannschaften um den Aufstieg mit?
1. Herren
2. Herren
3. Herren
Nein, dieses Jahr nicht!
Man soll nie, nie sagen... oder?
.:Alle Umfragen:.