Frauen Fussball
1. Frauen
Souveräner 3:0 Sieg in Schnelsen

30.4.2016 – Mit einem nie gefährdeten 3:0 bei Germania Schnelsen feierte die 1. Frauenmannschaft von BU am vergangenen Samstag ihren 15. Saisonerfolg. Sie baute damit ihren ohnehin schon großen Vorsprung auf die Verfolger weiter aus.

Bei regnerischem Aprilwetter erwischte unsere Mannschaft auf dem Rasenplatz am Königskinderweg in Schnelsen einen Auftakt nach Maß. Es waren noch keine zwei Minuten gespielt, als Vanessa nach einem Steilpass von Sophie von links in den Strafraum lief und mit einem Schuss ins lange Eck (der Innenpfosten half etwas mit) die 1:0 Führung erzielte. Dieses  schnelle Tor sorgte für die nötige Sicherheit bei unserer Mannschaft. Das Spiel wurde klar dominiert, Schnelsen kam kaum einmal über die Mittellinie und Melanie im BU Tor kam nur durch gelegentliche Rückpässe der Abwehrspielerinnen ins Spiel. Nach vorne wurde gut kombiniert, von dem schwachen Passspiel, das unsere Mannschaft schon häufiger auf Rasen auszeichnete war in der 1. Halbzeit erfreulicherweise wenig zu sehen.

Lohn der klaren Überlegenheit war in der 12. Minute das 2:0 von Amina, die nach einer Flanke von Kimberly völlig frei im Strafraum zum Schuss kam. Zwar ging der Ball zunächst nur gegen den Pfosten, traf aber von da die Schnelsener Torhüterin und prallte dann über die Linie. Im weiteren Spielverlauf boten sich dann unserer Mannschaft zahlreiche weitere gute Einschussgelegenheiten, von denen aber nur eine bis zum Halbzeitpfiff genutzt werden konnte. In der 37. Minute war es Sophie, die zum 3:0 einschoss. Einen hohen, eigentlich relativ harmlosen Schuss ließ die Torhüterin passieren. Dies war ihr 18. Saisontreffer, womit sie wieder die alleinige Führung in der Torschützenliste übernehmen konnte. Weitere gute Chancen von Amina, Sophie und Kimberly blieben dagegen ungenutzt, so dass es mit einem für die Gastgeberinnen fast schmeichelhaften 3:0 in die Halbzeit ging.

Wer in der 2. Halbzeit auf eine Fortsetzung des guten Spiels unserer Mannschaft gehofft hatte, wurde dann leider enttäuscht. Zwar hatte unser Team die Partie weiter weitgehend im Griff, aber das Spiel nach vorne klappte jetzt nicht mehr so gut wie in den ersten 45 Minuten. Als Folge blieben gefährliche Torraumszenen Mangelware. Die beste Chance vergab noch Pauline in der 60. Minute als sie nach einer weiten Freistoßflanke von Kimberly von rechts am langen Pfosten in den Ball lief, diesen aber nicht richtig kontrollieren konnte, so dass er die Querlatte touchierte anstatt ins Tor zu gehen. Eine Minute vor Schluss gab es dann doch noch die erste und einzige Torchance für die Gastgeberinnen. Aber Melanie konnte einen strammen Schuss aus rund 18 Metern mit einer schönen Parade über die Latte lenken und somit ihr Tor in diesem Spiel sauber halten.

Fazit: Nachdem die Meisterschaft und der Aufstieg unter Dach und Fach sind, spielt unsere Mannschaft locker auf und zeigt eine klare Dominanz auf dem Spielfeld, die sie doch in einigen Spielen zuvor vermissen ließ. Allerdings könnten die Ergebnisse bei etwas besserer Ausnutzung der zahlreichen Torgelegenheiten doch noch etwas klarer ausfallen.

Letzte Gelegenheit in dieser Saison, dies zu ändern, bietet sich am kommenden Samstag (7.5.), wenn unsere Mannschaft am heimischen Langenfort Komet Blankenese erwartet (Anpfiff 13.30 Uhr).

BU spielte mit: Melanie, Emily, Olivia (Mandy), Raquel, Pauline, Isabell (Aleyna), Kimberly, Sophie (Liska), Nadine, auf der Bank: Juliane, Annika, Precious

Tore: Vanessa, Amina, Sophie

02.05.2016
Frauen Fussball
2. Frauen
2. Frauen verlieren in Wellingsbüttel

Bereits am Samstag ging es für die 2. Frauen nach Wellingsbüttel. Eigentlich gut auf das Spiel eingestellt starteten wir in die Partie, doch an der Umsetzung der vorgenommenen Dinge scheiterten wir.
Wellingsbüttel machte sofort Druck und kam mit ihren schnellen Offensivspielerinnen immer wieder zu guten Chancen.
Nach kurzer Zeit stand es dann auch schon 1:0. Auch wenn der Schiri hier eine Abseitsposition übersah, so war es trotzdem eine verdiente Führung.
Bu machte im Aufbauspiel nach vorne einfach zu viele Fehler und stand zu weit von den Gegnerinnen weg, so dass sie eigentlich nur hinterher rannten.

Mitte der ersten Halbzeit viel dann noch das unglückliche 2:0, bei dem Lena den Ball, beim Versuch ihn zu klären, leider ins eigene Tor leitete. Bis zur Pause hatte Wellingsbüttel noch ein paar Chancen, aber Torfrau Sophia hatte einen guten Tag und ließ nichts mehr rein.

Die Halbzeitansprache hat dann wohl gewirkt, denn BU kam aus der Kabine und kam über den Kampf zurück ins Spiel.
Die Wellingsbüttlerinnen mochten es nicht Zweikämpfe führen zu müssen und BU tat dies nun endlich. Aber vorne klappte es immernoch nicht so richtig, so dass es nun zwar ein paar Torchancen für BU gab, diese jedoch nicht so richtig gefährlich wurden. Auf der anderen Seite sah es ähnlich aus, da BU Wellingsbüttel nun besser im Griff hatte. So blieb es nach 90 Minuten eine verdiente 2:0 Niederlage, die in der ersten Halbzeit besiegelt wurde.

Aufstellung:
Tor: Sophia
Defensiv: Aliza (Franzi) − LenaHena (Janna) − Merle
Offensiv: LockeChristin (Cilia) − LuisaCondorBiestLina

02.05.2016
Punktspiel
Frauen Fussball
3. Frauen
3. Frauen siegen mit Sieben

Unter ungünstigen Voraussetzungen, nur zu siebt und kein Torwart, starteten die 3. Frauen gestern in das Spiel gegen den ETV.
Anfangs war die Devise hinten sicher Stehen und vorne auf eine Chance warten. 
Schnell wurde klar, dass wir besser ins Spiel gefunden haben als die Gegner und so konnte der ein oder andere Angriff gestartet werden.

Dies gelang auch, durch die super Abstöße unserer Ersatztorhüterin Nora, die den Ball gezielt nach vorne schoss. Hier lauerte Anni, meistens gar nicht im Abseits, auf ihren langen Ball um durch zu starten. 
BU wurde nun mutiger und spielte viele gute Pässe nach vorne und brachte ETV oft in Bedrängnis vorm Tor, doch es schien als wollte der Ball einfach nicht im Netz landen.
In der 12. Minute belohnte Kaddie sich und die starke Leistung der Mannschaft erstmalig.

BU hatte das Spiel nun vollkommen im Griff, ließ hinten absolut nichts zu, sodass Nora, die spitze im Tor war, keine Scheu vorm Ball zeigte und auch super mitspielte eigentlich nichts mehr zu tun hatte.
Kaddie war es auch, die in der 27. Minute das Leder ein weiteres Mal einnetzte. 
Nur 8 Minuten Später hätte sie ihren Lupenreinen Hattrick vollenden können, denn sie tritt zum Hand Neunmeter an. Allerdings hörte sie wohl leider nicht auf ihre Intuition sondern auf Anweisung des Trainers und Zimmerte voll aufs Tor, die Torhüterin hat sich erschrocken und riss die Arme hoch und hat den Ball so halten können.
Anni scheiterte mehrere Male an Torhüterin, Latte und Pfosten bevor sie zum 3:0 Halbzeitstand erhöhen konnte. 

Zweite Halbzeit startet BU ohne Veränderung in der Besetzung. 
Nach 5 Minuten wieder Anpfiff lupfte Kaddie nach Vorteilsituation über die Torhüterin, die außerhalb der Strafraumgrenze Hand nahm, ins leere Tor. 
Auch wenn die Kräfte etwas geschwunden sind hielt sich BU wacker und hielt das Ergebnis 4:0 bis zum Schlusspfiff. 

So wurde das 2. Mal in Folge das BU Lied geschmettert und die drei Punkte blieben verdient am Langenfort.

Aufstellung
Tor: Nora
Defensiv: Lisa, Sarina, Schleife
Offensiv: Elena, Kaddie, Anni

01.05.2016
Frauen Fussball
1. Frauen
Klarer Auswärtsieg bei Harksheide

24.4.2016 – Mit einem souveränen 3:1 Auswärtssieg bei Tura Harksheide verteidigte die erste 1. Frauenmannschaft von BU ihren großen Punktevorsprung auf die Verfolger in der Landesliga.

Wer eine Woche nach der vorzeitigen Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga ein Nachlassen der Konzentration bei unserer Mannschaft befürchtet hatte, sah sich getäuscht. Im Gegenteil: Mit einem durch zahlreiche Ausfälle und Absagen auf nur 12 Spielerinnen geschrumpften Kader wurde in Norderstedt eines der sicherlich besseren Spiele in dieser Saison abgeliefert.

Unsere Mannschaft dominierte bei sehr wechselhaftem, kaltem Aprilwetter die Partie fast während der gesamten Spielzeit eindeutig. Hinten stand die Abwehr bis auf zwei Ausnahmen sicher, im Mittelfeld wurde gut kombiniert und gepasst und im Sturm zahlreiche gute Torgelegenheiten herausgearbeitet, die allerdings doch etwas zu wenig genutzt wurden.

Zum Spielverlauf: Unsere Mannschaft übernahm mit dem Anpfiff des sicher leitenden Unparteiischen das Kommando und kontrollierte das Spiel – allerdings ohne nach vorne sonderlich viel Gefahr auszustrahlen. Der Zettel des Berichterstatters blieb daher zunächst leer. Das änderte sich in der 14. Minute – allerdings völlig überraschend mit der Notiz eines Tores für die Gastgeberinnen. Quasi aus dem Nichts fiel die Führung für Tura. Ein hoher Ball an die Strafraumgrenze, Missverständnis zwischen Torhüterin und unserer Verteidigung und plötzlich steht eine Harksheider Stürmerin mutterseelenallein mit dem Ball am Fuß vor dem leeren Tor. Die 1:0 Führung war dann natürlich nur noch reine Formsache.

Am Spielverlauf änderte diese überraschende Führung der Gastgeberinnen allerdings nichts. Unser Team kontrollierte weitgehend Ball und Gegner, nur das Spiel in die Spitze wollte nicht so richtig klappen. So dauerte es auch bis zur 23. Minute, bis unser Team die erste halbwegs richtige Torgelegenheit hatte. Aber ein schöner Fernschuss von Kimberly war leider zu zentral gezielt, so dass die Torhüterin den Ball über die Latte lenken konnte. Aber jetzt kam unser Angriffsspiel langsam ins Rollen. In dieser Phase wurden quasi im Minutentakt gute Torgelegenheiten herausgespielt. Aber erst scheiterte Sophie an der Torhüterin (24.), dann Amina aus 16 Metern am Pfosten (27.), bevor Vanessa in einem Gewühl im Torraum den Ball nicht über die Linie befördern kann (28.). In der 31. Minute war der Ball dann zwar nach einem schönen Kopfball von Amina nach einer Ecke im Tor, aber der Schiedsrichter hatte ein Foulspiel von Amina gesehen und gab daher den Treffer nicht.

Wenig später dann aber doch der Ausgleich für unsere Mannschaft: Amina schießt einen Freistoß aus rund 20 Metern flach aufs Tor und eine Harksheider Spielerin fälscht den Ball so ab, dass er unhaltbar zum 1:1 Halbzeitstand ins Tura Tor fliegt.

Nach dem Wechsel wurde die Partie noch einseitiger. Das Geschehen spielte sich überwiegend in der Hälfte der Gastgeberinnen ab, die nur gelegentlich zu Entlastungsabgriffen kamen.

Der gefährlichste landete in der 76. Minute am Pfosten des BU Tors, sprang von da gegen Pauline, die retten wollte, und von da Gott sei Dank ins Toraus und nicht über die Torlinie.

Vor dieser einzigen Harksheider Chance in der 2. Halbzeit hatte aber bereits Sophie mit ihren Saisontreffern 16. und 17. für die Vorentscheidung gesorgt. Zunächst erzielte sie in der 50. Minute nach einem Pass von Pauline von der Strafraumgrenze mit einem Schuss hoch ins Tor die 2:1 Führung für ihr Team. Und in der 67. Minute erhöhte sie quasi mit einer Kopie des Tores zuvor auf 3:1. Diesmal störte Amina das Aufbauspiel der Gastgeberinnen, so dass der Ball zu Sophie gelangte, die der Torhüterin wiederum mit einem trockenen Schuss keine Chance ließ.

Darüber hinaus gab es noch eine Reihe weitere gute Torgelegenheiten für unser Team, die allerdings alle ungenutzt blieben. Somit blieb es in diesem ausgesprochen fairen Spiel beim verdienten 3:1 Erfolg für unsere Mannschaft.

BU spielte mit: Melanie, Pauline, Mandy, Juliane, Raquel, Liska (Precious), Vanessa, Kimberly, Isabell, Sophie, Amina

Tor: Sophie (2), Amina

25.04.2016
Jugend Fussball
2. E Jugend
2006 er weiterhin mit weißer Weste

Am heutigen Spieltag der jungen E Junioren hatten wir die Spieler der TSC Wellingsbüttel auf heimischen Platz am Langenfort zu Gast.

Nach dem deutlichen Erfolg im Derby gegen Bramfeld am ersten Spieltag wollten wir an die sehr gute Leistung anknüpfen und den Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Zu Beginn des Spiels erarbeiteten wir uns einige gute Torchancen – hatten jedoch nicht das nötige Glück früh in Führung zu gehen. Erst in der Mitte der ersten Halbzeit konnte Filip sich im Strafraum mit einer guten Einzelaktion im 1 gegen 1 durchsetzen und fast von der Torauslinie zum 1:0 durch einen abgefälschten Schuss für uns einnetzen. Nun waren wir spielbestimmend und konnten durch frühes Attackieren des Gegners und schnelles Umschaltspielt immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor vorstoßen. Nach Latten− und Pfostentreffern gelang uns dann nach einen Pass von Milli auf Sinan das hochverdiente 2:0. Noch in der ersten Halbzeit konnten wir durch Filip nach einem Steilpass von Max auf ein verdientes 3:0 erhöhen.

Auch nach der Halbzeit blieben wir das bessere Team und konnten die Aktionen des Gegners frühzeitig unterbinden. Durch geschickte Spielverlagerungen und einen breiten Spielaufbau schufen wir uns Räume und kamen zu Torabschlüssen. Ein ums andere Mal verhinderte aber der sehr gute gegnerische Torwart einen höheren Rückstand seiner Mannschaft. In der 35. Minute konnte dann Jandiel nach einem sehr guten Pass von Mankirat auf das längst fällige 4:0 erhöhen. Trotz der nunmehr schwindenden Kräfte unseres Gegners konnten wir keine weitere unserer zahlreichen Chancen nutzen und so blieb es beim verdienten 4:0 Erfolg.

In der nächsten Woche sind wir dann am Samstag zu Gast in Barsbüttel.

Tore: 1:0 (12‘ Filip), 2:0 (14‘ Sinan), 3:0 (23‘ Filip), 4:0 (35‘ Jandiel)

Es spielte: Niclas, Luc, Max, Sinan, Baran, Amrira, Baran, Filip, Finn und Mankirat

23.04.2016
Frauen Fussball
1. Frauen
Meisterschaft und Aufstieg perfekt

16.4.2016 – Es ist geschafft – mit einem klaren 3:0 Heimerfolg gegen den SC Sternschanze sicherte sich die 1. Frauenmannschaft von BU bereits vier Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft in der  Landesliga und damit verbunden den Aufstieg in die Hamburger Verbandsliga.

Es war kein großes Spiel, das die zahlreichen Zuschauer am Langenfort zu sehen bekamen. Aber das war für den Sieg auch gar nicht nötig. Eine solide Leistung reichte unserer Mannschaft, um das Spiel über weite Strecken im Griff zu haben und zu verdienten drei Punkten zu kommen.

Das Spiel begann viel versprechend. Bereits in der zweiten Minute war die erste gute Chance für unsere Mannschaft zu verzeichnen. Aber der Schuss von Amina von der Strafraumgrenze war eine leichte Beute für die Gästekeeperin. Leider sollte das für längere Zeit die einzige gefährliche Torannäherung unserer Mannschaft bleiben. Zwar hatte sie – begünstigt durch einen recht starken Rückwind – die Partie weitgehend im Griff, aber das Spiel in der Spitze wollte nicht so richtig klappen. Und kam doch mal ein Pass an, blieben die Stürmerinnen zumeist an ihren Gegenspielerinnen hängen. So gehörte die nächste erwähnenswerte Szene den Gästen, die zwar sicher in der Abwehr stand, aber im Spiel nach vorne unsere Abwehr auch kaum vor größere Probleme stellten – mit einer Ausnahme. In der 15. Minute stand unsere Abwehr einmal schlecht und die Sternschanzer Stürmerin lief ziemlich unbedrängt auf das BU Tor zulief, das diesmal erstmals von Melanie (bereits die 6. Torhüterin, die in dieser Saison für unser Team zum Einsatz kam!!) souverän gehütet wurde. Aber Melanie verkürzte geschickt den Winkel, von hinten kam auch noch eine BU Verteidigerin herangestürmt und störte, so dass die Gästestürmerin aus aussichtsreicher Position doch recht klar an unserem Tor vorbeischoss. Wie sich in der Rückschau dann herausstellte, sollte es die einzige wirklich gefährliche Torszene für Sternschanze bleiben.

Das 1:0 für unsere Mannschaft entsprang dann einer feinen Einzelleistung von Isabell, die sich auf rechts außen schön gegen mehrere Gegenspielerinnen durchsetzte und den Ball nach innen zog. War es ein gezielter Torschuss oder doch mehr als Flanke gedacht? Egal, auf jeden Fall senkte sich der Ball über die Gäste Torhüterin hinweg ins lange Eck. Ein schönes Tor, das zu Recht mit einigem Jubel bedacht wurde. Rund eine Viertelstunde später legte dann Sophie in ihrer unnachahmlichen Art mit dem 2:0 nach. Unser Team presste frühzeitig und konnte den Ball weit in der Sternschanzer Hälfte abfangen. Pass zu Sophie, die rechts im Strafraum noch eine Gegenspielerin aussteigen ließ und überlegt zum 2:0 einschießt.

Das war dann schon so was wie die Vorentscheidung in diesem Spiel, denn Sternschanze war nach vorne einfach zu harmlos, um unsere Abwehr ernsthaft ins Wanken zu bringen. Zwar  gaben die Gäste niemals auf und pressten in der ersten Viertelstunde nach dem Seitenwechsel ganz gut gegen unsere Mannschaft, so dass oft kein gutes Aufbauspiel aus der Abwehr zustande kam. Aber Torraumszenen blieben Mangelware.

Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit bekam unsere Mannschaft dann das Spiel doch wieder besser in den Griff und verzeichnete einige gute Torgelegenheiten. So in der 60. Minute, als Sophie nach schöner Vorarbeit von Nadine vergibt oder fünf Minuten später, als Aminas Schuss aus aussichtsreicher Position nach Pass von Sophie aber eher einer Rückgabe zur Torhüterin glich als einem gefährlichen Torschuss.

Die endgültige Endscheidung in der 82. Minute. Ein weiter und hoher Freistoß von Kimberly von der linken Seite in den Sternschanzer Strafraum findet den Kopf von Amina, die den Ball über die herauslaufenden Gästekeeperin ins Tor befördert. Viel mehr passierte dann nicht mehr und gut 10 Minuten später war der Sieg und damit verbunden der dritte Aufstieg in Folge für unsere Mannschaft perfekt. Die noch verbleibenden drei Punktspiele können jetzt ganz entspannt angegangen werden, denn unsere Mannschaft kann dank ihres großen Punktsvorsprungs nicht mehr vom Spitzenplatz verdrängt werden.

Damit krönt unsere Mannschaft eine Saison, die nach dem Abgang zweier Leistungsträgerinnen zu Saisonbeginn und doch einigem Verletzungspech (insbesondere auf der Torhüterinposition) während der Saison weit besser und erfolgreicher verlief als vorauszusehen war. Obwohl selten wirklicher Traumfußball zelebriert wurde, war unsere Mannschaft über die gesamte Saison das mit Abstand konstanteste Team in der Landesliga. Die beste Abwehr, der beste Angriff und einer großer Punkteabstand auf die Verfolger zeigen das eindrucksvoll.

BU spielte mit: Melanie, Aleyna (Juliane), Olivia, Raquel, Pauline, Isabell, Kimberly, Sophie (Liska), Nadine (Dilhun), auf der Bank: Mandy

Tore: Isabell, Sophie, Amina

 

17.04.2016
  • 02.05. 2016
    Souveräner 3:0 Sieg in Schnelsen
  • 02.05. 2016
    2. Frauen verlieren in Wellingsbüttel
  • 01.05. 2016
    3. Frauen siegen mit Sieben
  • 25.04. 2016
    Klarer Auswärtsieg bei Harksheide
  • 23.04. 2016
    2006 er weiterhin mit weißer Weste
  • 17.04. 2016
    Meisterschaft und Aufstieg perfekt

Der HSV Barmbek Uhlenhorst möchte mit diesem Internet Auftritt seine, inzwischen über 1000 Mitglieder, aber auch alle Freunde des Vereins und am Sport in Barmbek interessierte Menschen tagesaktuell informieren.
Wir hoffen sehr, dass wir mit dieser Form der Kommunikation deutliche Informationen für alle bieten.

mehr...
BU Mitgliedschaft
Du möchtest auch Mitglied der BU Familie werden? Wie es geht und was es kostet...
FanShop
BU Fanshop
Von der Anstecknadel bis zum Winpel, alles was der BUligan so braucht...
BU Spielorte
Alle Informationen zu unseren Spielorten...
Mittwoch, 4. Mai ′16
Oberliga Hamburg
19
30
Uhr
Condor
BU Hamburg
Wie findest Du die neue Webseite?
1
Note 5 - Scheisse, wo ist die Alte?
2
Note 4 - Erst mal rantasten...
3
Note 3 - Ganz ordentlich
4
Note 2 - Sauber!
5
Note 1 - Richtig Geil!
Teilnehmer: 824
04.05.
18
03.05.
50
02.05.
58
01.05.
78
30.04.
73
29.04.
63
28.04.
41
Besucher:
1.000.000
Tagesrekord:
719
Teamrekord:
89
Downloads
Kontakt
© by HSV Barmbek-Uhlenhorst e. V.
Impressum
Statistik
Start -
BU Online
Login oder registrieren
HSV Barmbek-Uhlenhorst
Der Kultverein - Mitten inne Stadt, mitten in Barmbek.
Fußball
Handball
Gymnastik
Tischtennis
Keine Cookies